Kleine Bergoase Sächsische Schweiz

Deutschland – Sachsen – Sächsische Schweiz
Kleine Bergoase Sächsische Schweiz- https://www.berg-oase.de/
Empfehlung – Ja
Juli 2018

#camping #deutschland #sachsen #kirnitschtal #mittendorf #kleinebergoase

Nach einem MINI-Treffen mit Ausfahrt in und um Dresden sollte es noch ein paar Tage in die Sächsische Schweiz gehen. Campingplätze am Rande des Naturschutzgebietes gibt es dort nur wenige. Die kleine Bergoase sticht aus mehreren Gründen hervor.

Angemeldet hatte ich mich vorab über das Internet. Vor Ort muß man am Anfang etwas Suchen, da es von der Hauptstraße über eine kleinere Seitenstraße bis zum Ortsrand geht. Dort liegt sie die kleine Bergoase am Rande des Naturschutzgebietes und somit mit freiem Blick in Richtung der sächsischen Schweiz. Der Campingplatz selbst ist an einem kleinen Hang über mehrere Terassen. Im unteren Bereich und in der Mitte sind unter Apfelbäumen/Bäumen die Wiesen für die Zelte. Für die Autos gibt es auf dem Gelände Parkbuchten. D. h. alles muß dann mehr oder weniger weit getragen werden. Hier machte sich der Trekkingrucksack wieder einmal bezahlt.

Vorher jedoch ist die Anmeldung vor Ort. Diese liegt fast am linken Rand des Campingplatzes in einem kleinen Gebäude. Dort gibt es auch Leihausrüstung für die Klettersteige, wenn man diese erkunden möchte und kein eigenes Equipment hat. Bei der Anmeldung kann man sich noch entscheiden ob ein eigenes Bad für den gesamten Aufenthalt gewünscht ist oder die normalen Sanitäreinheiten genügen. Für die Duschen gibt es dann Münzen. Groß Gedanken machen muß man sich nicht über die Anzahl der Münzen. Es gibt eine Handvoll und am Ende werden dann die verbrauchten gezahlt. So einfach kann es gehen. 😀

Mein Platz lag in der Mitte des Campingplatzes und somit auf der zweiten Terrasse. Aufgebaut habe ich das Zelt neben den Apfelbäumen. Das Zelt sollte stabil genug sein um herunterfallende Äpfel auszuhalten, was vermutlich auf die meisten Zelte zutrifft. Dennoch ist es besser nicht direkt unter einem Baum das Zelt aufzubauen. So ist der Schlaf ruhiger!

Die Sanitärgebäude, getrennt nach Toiletten und Duschen befinden sich in der Nähe der Anmeldung und waren auf einem aktuellen Stand und sauber. Im unteren mittleren Bereich des Campingplatzes gibt es eine kleine Holzhütte mit viele Fenster für ein helles Ambiente. Dort sind Spülen und Kochmöglichkeiten sowie Tische und Bänke/Stühle. Einen großen Gemeinschaftskühlschrank gibt es ebenfalls. Gut wer etwas dabei hat um seine Lebensmittel markieren zu können. In dieser Hütte gibt es zusätzlich noch ein paar wenige Liegestühle. So läßt sich auch ein verregneter Tag leichter ertragen.

Die Camper mit Vans und Wohnmobilen sind im oberen Teil des Campingplatzes untergebracht. Ganz links am Rande des Campingplatzes sind in einem Gebäude ein paar Ferienunterkünfte untergebracht.

Direkt vom Campingplatz kann man in Richtung des Nationalparkes los laufen. Die offiziellen Parkplätze des Nationalparkes sind jedoch nur mit einem kleinen Umweg zu erreichen da keine direkte Verbindung zur Straße durch das Kirnitschtal besteht. Dennoch ist es Wert diesen Umstand in Kauf zu nehmen da man in der kleinen Bergoase gut aufgehoben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.